Presse

Presse-Information

1.8.2013

Bendorf-Sayn. Freuen durfte sich der Freundeskreis Sayner Hütte e.V. in diesen Tagen über einen Spendenscheck von Thomas Steinhardt. Der Architekt hatte im Rahmen seiner Einweihungsfeier für den neuen Firmenstandort „Heinrich & Steinhardt Architekten“ anstelle von Geschenken um Spenden für das Denkmalareal Sayner Hütte geworben.
Jetzt traf sich Steinhardt mit Vorstandsmitgliedern des Freundeskreises, um den Spendenbetrag in Höhe von 2.755 Euro zu überreichen. Steinhardt erläutert sein großes  Interesse an der Entwicklung des Denkmals Sayner Hütte auf dem Weg zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Für den Vorstand bedankte sich Rehlinde Glöckner für den Beitrag zur Erhaltung eines Denkmals von Weltrang. Gleichzeitig gratulierte sie Thomas Steinhardt zu der hervorragenden Architektur des neuen Bürogebäudes, in dessen gläsernen Elementen sich die Fassade des Sayner Schlosses widerspiegelt. Hier sei am Eingang zu Altsayn ein gelungenes Beispiel für die Symbiose von neugotischer und hochmoderner Architektur gelungen, so Glöckner.

Architekt Thomas Steinhardt (l.) überreicht einen Spendenscheck in Höhe von 2.755 Euro an  die Abordnung des Freundeskreises. V.r.: Fürstin Gabriela zu Sayn-Wittgenstein-Sayn (stellvertr. Vorsitzende) Ernst-Josef Lehrer (Schatzmeister) Rehlinde Glöckner(Vorsitzende) Michael Kessler (Geschäftsführer).